Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. Februar

Für inklusive Klassen in der Steyrdorfschule

- Wir unterstützen die Petition von Familie Enzendorfer für den Erhalt des gemeinsamen Unterrichts für behinderte und nicht behinderte Kinder in Steyrdorf.

Steyrdorfschule

Offener Brief:

Sehr geehrte Damen und Herren!
 
Die Regierung will aus Spargründen den Schulversuch des gemeinsamen Unterrichtes für behinderte und nicht behinderte Kinder an der Steyrdorfschule einstellen.
 
Wir sind davon unmittelbar betroffen, weil unser Enkel Jakob (4 Jahre) ein mit dem Smith-Magenis-Syndrom behindertes Kind ist.
Inwieweit er einmal aktiv und bewusst am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann, steht in Frage.
Wenn ihn aber die Gesellschaft von vorneherein ausschließt bzw. in die Ghettosituation der reinen Sonderschule drängt, ist diese Frage schon jetzt ganz klar negativ zu beantworten.
 
Unsere Tochter Barbara und ihr Mann Harald möchten, dass ihre Kinder Paul (6), Jakob (4) und Sara (2) in der Steyrdorfschule in einer „inklusiven Klasse“ eingeschult werden können und haben deshalb eine Open Petition initiiert, welche die Erhaltung dieses erfolgreichen Schulversuches an der Steyrdorfschule zum Ziel hat.
 
Wir bitten auch Sie, alle politischen Vertreter der Stadt Steyr, über die Parteigrenzen hinweg, sich dafür einzusetzen, dass dieses seit 25 Jahren als Schulversuch erfolgreich geführte Unterrichtsmodell an der Steyrdorfschule weitergeführt wird.
Da das Inklusionskonzept über eine so lange Zeit höchst erfolgreich getestet wurde, ist seine Einstellung politisch in keiner Weise nachvollziehbar.
Ganz im Gegenteil. Auf Basis dieses Erfolgsergebnisses sollte der Schulversuch an der Steyrdorfschule als reguläres Unterrichtsmodell fortgeführt werden.
Damit wäre auch die 5% Regelung für Schulversuche des Bundesministeriums obsolet.
 
Kinder mit Behinderungen dürfen nicht isoliert werden! Sie müssen die Chance bekommen, in einem Klima der Integration aufzuwachsen.
Nur so können ihre schlummernden Fähigkeiten geweckt werden.
Die Fortführung des Schulversuches "Inklusive Klassen an Sonderschulen" darf nicht dem Sparstift geopfert werden.
Der pädagogische Nutzen dieses Unterrichtsmodells ist sowohl für die behinderten Kinder (Jakob ->  Integration) als auch für die nicht behinderten Kinder (Paul, Sara -> Sozialkompetenz) hinlänglich und klar bewiesen.
Wir denken, dass wir von den regierenden Politikern unseres Landes erwarten dürfen, dass sie Politik für die Menschen machen. Für alle Menschen!
Und ganz besonders auch für Jakob.
 
Wir bitten Sie daher, auch diese Initiative persönlich zu unterstützen und die Petition zu unterzeichnen.
Nachfolgend der Link, der zur Open Petition führt:
https://www.openpetition.eu/at/petition/online/initiative-zur-erhaltung-des-erforlgreichen-schulversuches-an-der-steyrdorfschule
 
Bitte verbreiten Sie dieses Anliegen auch an Ihre Freunde und Verwandten weiter, aber auch an Ihre Kontakte des öffentlichen Lebens!
Es darf nicht sein, dass Integration und Sozialkompetenz der emotionslosen Kälte des Sparstifts geopfert werden.
Es darf nicht sein, dass Familien, für die besondere Bedürfnisse gelten, von Seiten der Politik geschwächt und alleine gelassen werden.
 
Liebe Grüße
 
Friederike und Johannes Enzendorfer
Feldstraße 7g
4400 Steyr

Jetzt spenden!