Bezirkegruene.at
Navigation:
am 15. Jänner

Lasst die Ideen sprudeln - Ideenwettbewerb für Stadtplatz neu!

- Stadtplatz neu!

Stadtplatz

Wie gestalten wir den Stadtplatz um? Neue Ideen sind gefragt. Am besten wäre es, möglichst viele mitdenken zu lassen und dann die beste Idee auszuwählen. Wir fordern im Gemeinderat einen breit angelegten Ideenwettbewerb.​

Die ersten Wochen seit Eröffnung der Stadtplatzgarage zeigen es klar: Seit es den Steg gibt, brauchen wir nicht mehr so viele Parkplätze wie früher. Und: der Durchzugsverkehr über die Kaigasse lässt sich mit einer anderen Verkehrsführung vermeiden. Mit ein wenig politischem Willen wäre der Stadtplatz leicht vom unnötigen KFZ-Verkehr zu befreien.

Nicht überall Cortenstahl!


Doch neben einer neuen Verkehrslösung brauchen wir eine transparente Vorgangsweise bei der Umgestaltung des Stadtplatzes. Die Beispiele Hanggarage und der neue Taborlift zeigen es deutlich: Wettbewerbe machen Sinn. Neue Sichtweisen und Ideen kommen auf dem Tisch, wir haben die Möglichkeit die besten Lösungen aus mehreren Alternativen auszuwählen. Und: Cortenstahl kann durchaus gefallen, meint unser Stadtrat Reinhard Kaufmann. "Es gibt aber auch andere attraktive Stile und Materialien und wir sollten diesen eine Chance geben. Als gute Alternative zur Rostfarbe erweist sich die weiße Wandfarbe, wie zum Beispiel beim Durchgang vom Steg zum Stadtplatz."

Wir Grüne haben daher auf der Jänner-Sitzung des Gemeinderates einen Antrag auf Ausschreibung eines Ideenwettbewerbes eingebracht.

Bei der Beurteilung der eingereichten Wettbewerbsbeiträge sind folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Aufenthaltsqualität
  • Nutzerfreundlichkeit
  • Verkehrsberuhigung
  • Vielfalt der möglichen Nutzungen
  • Aufwertung des Marktgeschehens
  • Respekt vor der historischen Bausubstanz
  • Barrierefreiheit
  • ...​

Update: Dieser Antrag der Grünen wurde von den anderen Fraktionen abgelehnt

Jetzt spenden!