Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. Juni

Junges Wohnen in Christkindl: Billig statt preiswert

Steyr Redaktion - Lebendige Gärten statt einer Asphaltwüste vor den Fenstern

Christkindl Steyr 2020 Wohnen

Beim Förderprogramm „Junges Wohnen“ des Landes OÖ für Singles und Junge Familien ist etwas gründlich daneben gegangen. 

Das kann man bei der demnächst fertig gestellten Anlage der Styria an der Aschacher Straße in Christkindl am gebauten Objekt ansehen. 

Wir haben es uns das an Ort und Stelle angesehen: 
Die nicht bebauten Flächen des Grundstücks wurden zum größten Teil asphaltiert, begrünt werden nur bescheidene Restflächen. Dahinter steckt offenbar die blau-schwarze Förderphilosophie, die für Junges Wohnen Tiefgaragen aus Kostengründen ausschließt. Von der Verpflichtung zu einem PKW-Stellplatz je Wohneinheit wird dagegen nicht abgegangen. 

Ergebnis: großzügig versiegelte Oberflächenparkplätze für´s Auto und Verbannung der Kinder auf minimale Spielplätze und Grünflächen ohne Inspiration.

Da erübrigt es sich fast zu erwähnen, dass für die Stellplätze die massivste mögliche Versiegelung mit großflächig schwarzem Asphalt ohne Wasserdurchlässigkeit und mit hoher Erhitzung des Mikroklimas an heißen Sommertagen gewählt wurde.

Unser Fazit: Klimaschutz, Kinderrechte, lebendiges Grün, Klimaanpassung, Nachhaltigkeit sind im geförderten Wohnbau Oberösterreichs noch nicht angekommen.


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!