Bezirkegruene.at
Navigation:
am 8. Mai

Brauchen Alternativen zum städtischen Gas

Reinhard Kaufmann - Die Stadt muss sich Zukunftsszenarien für die Zeit nach dem Ende der fossilen Energiequellen überlegen.

Die Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung sieht ab 2025 ein Verbot neuer fossiler Gaskessel-Anschlüsse und ab 2040 ein Ende der Nutzung von fossilem Gas als Energieträger vor. 

Für die Stadt Steyr als Nutzerin von fossilem Gas zu Heizzwecken und die Stadtbetriebe Steyr (SBS) als Händler von fossilem Gas entsteht dadurch ein absehbarer Zwang zur Veränderung. 

Um diese Veränderungen bestmöglich vorzubereiten haben wir gemeinsam mit NEOS Mandatar Freisais einen entsprechenden Antrag in den Gemeinderat eingebracht. Wir fordern die zuständigen Stellen der Stadt und der Stadtbetriebe auf, entsprechende Zukunfts-, Übergangs- und Alternativszenarien zu entwickeln. Auch die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen in der Stadt als Gaskunden sind dabei mit zu bedenken. 

Anders als bei der Pandemie handelt es sich bei der Klimastrategie um eine inhaltlich und zeitlich klare Vorgabe, deren Umsetzung im eigenen Bereich wir ab sofort planen können.​

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!