Bezirkegruene.at
Navigation:
am 20. März

Presseinformation Tabor Aufstiegshilfe

Reinhard Kaufmann - Grüne Steyr zur Aufstiegshilfe Tabor: Erste Priorität bei der Planung hat die Funktionalität für die Nutzerinnen und Nutzer, egal ob sie zu Fuß, mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad unterwegs sind“.

Der Bauausschuss des Steyrer Gemeinderates hat sich gestern an Ort und Stelle über die
möglichen Varianten für den Lift bei der Taborstiege informiert. Mit Markierungsstangen und
Luftballons wurden Austrittspunkte aus dem Felsen und Höhenentwicklung markiert. Mit
Expertinnen und Experten der Bauabteilung und vom Denkmalschutz wurden folgende

  • Fragen diskutiert:
  • Sichtbarkeit des Lifts im historisch geprägten Stadtbild
  • Funktionalität für die Nutzerinnen und Nutzer mit unterschiedlichen Bedürfnissen (Rollstuhl, Kinderwägen, Fahrräder)
  • Aussicht auf die Stadt aus dem Lift und im Zugangsbereich beim Taborweg
  • Erhaltung der denkmalgeschützten Taborstiege
  • Zugänglichkeit des denkmalgeschützten Stollensystems

Für die Steyrer Grünen sind bei der Entscheidung über Gestaltung, Position und Sichtbarkeit des Taborlifts folgende Aspekte wichtig:
  • Gute Nutzbarkeit durch bequeme Zugänglichkeit und „Durchlader-Lift“, das heißt Ausgang und Eingang gegenüber. Eine 90-Grad-Drehung oder gar eine Ausfahrt rückwärts wäre Personen mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad nicht zumutbar.
  • Unterstützung des Sicherheitsgefühls der Nutzerinnen und Nutzer durch entsprechende Gestaltung des Zugangs über Brücke bzw. durch den Stollen
  • Hochwertige Gestaltung des sichtbaren Liftturmes als moderner Akzent im historisch geprägten Stadtbild

„Denkmalschutz ist wichtig, muss aber sinnvolle Gestaltung möglich machen. Gute moderne Architektur muss sich im historischen Stadtbild nicht verstecken!“

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.