Bezirke
Wels LandVoecklabruckUrfahr UmgebungSteyr LandSchärdingRohrbackRiedPergLinz LandKirchdorfGrieskirchenGmundenFreistadtEferdingBraunauWelsSteyrLinzX Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 13. November 2017

Stadtplatz: Neue Verkehrslösung zeigt erste Schwächen

Reinhard Kaufmann - Durch die neue Führung des Fahrzeugverkehrs herrscht in den ersten Tagen ein großes Durcheinander auf unserem Stadtplatz.

Kaufmann am Stadtplatz
Verworrene Verkehrssituation vom Standort des Christbaums Richtung Grünmarkt gesehen.

Subjektiv wirkt der Fahrzeugverkehr durch die Verengung der Fahrbahn wesentlich dichter als früher. Besonders die zur Platzmitte gerückte Stellplatzreihe zwischen Marienkirche und Rathaus dominiert den Stadtplatz zu stark. Beim Vergleich des Stadtplatzes mit neu errichteten Einkaufszentren fällt auf, dass dort der Bereich der Mall, der Geschäfte und der Gastronomie von Fahrzeugverkehr und Parkplätzen völlig frei gehalten wird. Durch die Stadtplatzgarage können wir eine ähnliche Qualität auch auf unserem Stadtplatz erreichen. Zusätzlich käme die wunderbare historische Architektur viel stärker zur Geltung.

Probebetrieb bedeutet, dass in den nächsten Monaten das Feedback der Steyrerinnen und Steyrer und der auswärtigen Nutzer/innen und Besucher/innen des Stadtplatzes gefragt ist, was an der neuen Flächenaufteilung und der Verkehrsführung funktioniert, was gefällt, und was nicht. Der von vielen Menschen geäußerte Wunsch nach einer viel größeren Fußgängerzone ist für mich berechtigt.

Architekturwettbewerbe sind unverzichtbar

Die neue Verkehrsinfrastruktur im Ennsdorf und über die Enns, deren Entstehen wir durch 18 Monate beobachten konnten, wurde am 11.11. feierlich eröffnet. Eine Lehre aus diesem Projekt für Steyr kann schon gezogen werden: Architekturwettbewerbe mit breiter Teilnahme sind unverzichtbar, um bei großen Bauprojekten exzellente Ergebnisse zu erhalten. ​

Mein Fazit: Die Stadtplatzgarage und der neue Steg über die Enns ermöglichen eine echte Verkehrsberuhigung auf dem Stadtplatz. Wir müssen es nur tun.​

Jetzt spenden!