Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. Dezember 2017

Wir fordern eine Fußgängerzone für den ganzen Stadtplatz!

Reinhard Kaufmann - Stoppt den Rundum-Verkehr und sperrt die Kaigasse – Zufahrt zum Stadtplatz nur für zeitlich beschränkten Zulieferverkehr erlauben, sowie für Stadtbus, RadfahrerInnen und behinderte Personen.

Steyr Stadtplatz Winter
Verworrene Verkehrssituation vom Standort des Christbaums Richtung Grünmarkt gesehen.

Die ersten Wochen der neuen Verkehrsführung am Stadtplatz zeigen eklatante Mängel auf. Zwar wurden die verkehrsberuhigten Flächen erweitert, doch die unbeschränkte Zu- und Durchfahrtsmöglichkeit für den KFZ-Verkehr blieb aufrecht. Das Resultat: Die in die Mitte gerückten Parkflächen dominieren das Bild des Stadtplatzes und überdecken die Schönheit des historischen Platzes. Einer der Nebenwirkungen:  immer stauen sich die Autos am Stadtplatz, oftmals bis zurück zum Neutor.

Nun ist es Zeit, sich Gedanken über eine weitgehende Verkehrsberuhigung zu machen. Wir Grüne haben deshalb im Gemeinderat einen Antrag eingebracht, ab Frühjahr - wenn die Schanigartensaison wieder eröffnet ist - andere Varianten der Verkehrsführung zu erproben: 

  • Die Kaigasse für den KFZ-Verkehr sperren.
  • Zu- und Abfahrt zum und vom Ennskai nur mehr über die Zieglergasse. 
  • Eine Fußgängerzone auf dem Stadtplatz mit der Taxis und zeitlich beschränkter Zulieferverkehr (einschließlich Marktfieranten während der Marktzeiten), sowie Ausnahmen für behinderte Personen, Stadtbus, Fahrräder  –  Zu- und Abfahrt des reduzierten Verkehrs über Grünmarkt.

Auch wenn die anderen Fraktionen unsere Ideen noch nicht aufgegriffen haben: Die Zeit wird kommen, spätestens dann, wenn beim Neutor - wegen Renovierungsarbeiten des Innerberger Stadls – die Durchfahrt eingeschränkt werden muss.

Jetzt spenden!